Grundsteuer und Gewerbesteuer

Steuertermin 1. Quartal 2019

Die Stadt Überlingen erinnert daran, dass die für das 1. Quartal 2019 fälligen Steuern spätestens bis 15. Februar 2019 an die Stadtkasse Überlingen zu entrichten sind. Bitte überweisen Sie die Beträge unter genauer Verwendungsangabe (Buchungszeichen). Die zu zahlenden Beträge und das Buchungszeichen entnehmen Sie bitte den zuletzt zugestellten Bescheiden.

Bei Rückfragen zu Ihrer Steuerfestsetzung wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter des Sachgebietes Steuern. Telefon 07551/99-1213 für Grundsteuer oder 99-1218 für Gewerbesteuer.

Zur wesentlichen Vereinfachung der Steuerbegleichung empfehlen wir Ihnen am SEPA-Lastschriftverfahren teilzunehmen. Dadurch wird kein Zahlungstermin versäumt und Säumniszuschläge und Mahngebühren können von vornherein vermieden werden. Sie helfen mit, Personalaufwand zu reduzieren und Kosten zu sparen.

Ein Formular zur Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates finden Sie unter Zahlungsverkehr.

Füllen Sie das Formular bequem am PC aus, drucken Sie es aus und senden Sie es im Original unterschrieben an die Stadtkasse Überlingen. Für Rückfragen zum SEPA-Lastschriftverfahren oder auch Formularanforderung wenden Sie sich bitte an die Stadtkasse Überlingen, Telefon 07551/99-1226. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen können wir leider die Rücksendung eines Lastschriftmandates per Telefax oder Email nicht akzeptieren.

Hinweis zur Grundsteuer bei Eigentumswechseln während des Kalenderjahres:

Die Grundsteuer wird nach den Verhältnissen des 01.01. eines Jahres veranlagt. Ein Eigentumswechsel nach dem 01. Januar eines Jahres hat keine direkte Auswirkung auf die an die Gemeinde zu entrichtende Grundsteuer. Derjenige, der am 01.01. Eigentümer eines steuerpflichtigen Objektes ist, bleibt auf jeden Fall bis zum Ende des Jahres Steuerpflichtiger.

Die im notariellen Kaufvertrag getroffenen Vereinbarungen sind lediglich privatrechtlicher Natur und binden nur die vertragschließenden Parteien (Veräußerer und Erwerber). Die städtische Steuerverwaltung kann die Grundsteuer daher erst zum 01.01. des Folgejahres beim Erwerber/in anfordern.

Sachgebiet Steuern