Sie blicken gemeinsam auf über 110 Dienstjahre zurück

Oberbürgermeister Zeitler verabschiedet vier langjährige Feuerwehrmänner aus Führungsfunktionen der Freiwilligen Feuerwehr Überlingen.

v.l.n.r.: Oberbürgermeister Jan Zeitler, Hubert Büchele, Kathrin van de Loo, Dirk van Loo, Ulrike Erdenberger, Klaus Erdenberger, Benjamin Waibel und Kommandant Thomas Stollenwerk.

In seiner Begrüßung bedankte sich Oberbürgermeister Jan Zeitler persönlich, auch im Namen des Gemeinderates und der Überlinger Bürgerschaft, für die großen Leistungen und Verdienste, die die ausscheidenden Kameraden während ihrer Dienstzeit als Kommandanten bei der Freiwilligen Feuerwehr Überlingen geleistet haben.

Er lobte den steten Einsatz von Klaus Erdenberger, Hubert Büchele, Dirk van de Loo und Benjamin Waibel, die zu jeder Tages- und Nachtzeit ihre Freizeit geopfert haben, um den Bürgerinnen und Bürgern sowie Gästen und Reisenden in Überlingen bei Notsituationen schnelle und uneigennützige Hilfe zu leisten. Er sprach auch den Gattinnen einen besonderen Dank für ihr Verständnis aus, dass sie über viele Jahre regelmäßig ihren Männern den freizeitraubenden Dienst im Ehrenamt der Feuerwehr ermöglicht haben. Alle vier Feuerwehrmänner bleiben trotz Aufgabe der Führungsfunktionen der Feuerwehr erhalten und versehen weiterhin ihren Dienst in der Feuerwehr.

Herr Klaus Erdenberger war 1982 in die Feuerwehr eingetreten und durchlief mehrere Dienstgrade. Herr Erdenberger war 20 Jahre Abteilungskommandant der Abteilung Lippertsreute und 22 Jahre lang war der Hauptbrandmeister 2. stellvertretender Kommandant. Er hat während seiner Dienstzeit fünf Kommandanten vertreten dürfen. Ganz besonders zu erwähnen ist auch sein Mitwirken im Feuerwehrausschuss, dem er 37 Jahre angehörte. Herr Erdenberger darf mit Fug und Recht als Urgestein der Feuerwehr Überlingen bezeichnet werden. Die Nachfolger sind dankbar, dass Herr Erdenberger sein Wissen gerne weitergegeben hat und so ist er bis heute ein wertvoller Ansprechpartner in allen fachlichen Fragen.

Ebenfalls im Jahre 1982 ist Herr Oberbrandmeister Hubert Büchele in die Feuerwehr eingetreten. Seinem hohen Engagement ist es zu verdanken, dass er bereits 10 Jahre später die Funktion des Zugführers übernehmen konnte. Er war damit der jüngste Zugführer in der Geschichte der Überlinger Wehr und hat diese Funktion dann bis 2018 ausgeführt. Der langjährige Zugführer kann auf insgesamt über 36 Dienstjahre zurückblicken, in denen er in vielen Funktionen tätig war, so z.B. schon ab 1983 als Bootsführer. Auch Herr Büchele war seit 1982 Mitglied des Feuerwehrausschusses und ist dies bis heute.

Herr Dirk van de Loo trat im Alter von 14 Jahren der Jugendfeuerwehr bei und nach vier Jahren wechselte er 1998 in den aktiven Dienst. Der Brandmeister gibt seine Funktion als stellv. Abteilungskommandant nach fünf Jahren ab, um seine ganze Kraft als Zugführer des ersten Zuges und damit als Nachfolger von Herrn Hubert Büchele zu konzentrieren. Herr Dirk van de Loo hat in den 21 Jahren als Mitglied der Feuerwehr bereits einige wichtige Aufgaben wahrgenommen, so war er auch 8 Jahre als Pressewart tätig.
Herr Benjamin Waibel steht seit 2002 im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr. Der Löschmeister war von 2014 - 2019 stellvertretender Abteilungskommandant in Nesselwangen. Herr Waibel ist als Gruppenführer für die Abteilung Nesselwangen und somit für den Ausrückebereich West eine wertvolle Führungskraft.

Doch auch wenn die Führungskräfte ihre Führungsfunktionen niedergelegt haben, bleiben sie in anderen wertvollen Funktionen der Freiwilligen Feuerwehr Überlingen erhalten.