Mobile Jugendarbeit mit kostenlosem Fahrrad-Check

Auch Oberbürgermeister Zeitler und Roland Berner, Vorstandsvorsitzender des Linzgau Kinder- und Jugendhilfe e.V., kamen auf einen Kaffee an der Draht-Esel-Schmiede auf der Zimmerwiese vorbei.
Auch Oberbürgermeister Zeitler und Roland Berner, Vorstandsvorsitzender des Linzgau Kinder- und Jugendhilfe e.V., kamen auf einen Kaffee an der Draht-Esel-Schmiede auf der Zimmerwiese vorbei.

Seit Juli steht an der Zimmerwiese ein bunt bemalter Pferdeanhänger mit der Aufschrift: „Draht Esel Schmiede“. Es handelt sich um das Projekt „Bus Stop“ der mobilen Jugendarbeit, das der Linzgau Kinder- und Jugendhilfe e.V., die Integrationsoffensive Baden-Württemberg und die Stadt Überlingen gemeinsam durchführen.

Jugendliche können dort noch bis Oktober kostenlos ihre Fahrräder checken lassen. Bei gekühlten Getränken kommen die Streetworker Carlos Goeschel und Malin Grube mit den Jugendlichen ins Gespräch und erkundigen sich, wie Überlingen noch jugendfreundlicher werden kann. Seit Juli sind schon viele junge Menschen mit oder ohne Fahrrad vorbeigekommen. Der Anhänger ist noch bis Anfang Oktober jeden Dienstag von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr an der Zimmerwiese zu finden.

Am Freitag, den 27.09.2019 um 14.00 Uhr bekommt der Anhänger mit Farben und bunten LEDs am Überlinger Jugendzentrum „Rampe“ am ehemaligen Nußdorfer Bahnhof bei Pizza und Getränken einen frischen Anstrich. Wer mitmachen möchte, kann sich mit einer kurzen WhatsApp-Nachricht an  0152 / 22537405 anmelden.

Ab Oktober können Jugendliche ihre Fahrräder jeden Donnerstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Jugendzentrum Rampe checken lassen und den Mitarbeitern der mobilen Jugendarbeit den Bauch mit Wünschen und Fragen löchern. Die mobile Jugendarbeit ist auch immer freitags von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr am gleichen Ort zu finden.