Kommunal- und Europawahlen 2019

Der Wahlsonntag liegt nun schon wieder einige Zeit hinter uns. Mit dem Bescheid vom 19.06.2019 wurde die Gemeinderats- und die 7 Ortschaftsratswahlen vom Regierungspräsidium Tübingen für gültig erklärt. Dies ist für uns Grund genug DANKESCHÖN zu sagen und einen kleinen Rückblick zu geben.

Damit diese Wahlen reibungslos und rechtens ausgeführt werden konnten, waren annähernd 300 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer im Einsatz. Nicht ohne gewisse Anstrengungen und vielleicht auch vereinzelte Erschöpfung, aber mit Elan, Freude und Zielstrebigkeit wurde gut und konzentriert zusammen gearbeitet.

Für den gezeigten Einsatz und Engagement bei dieser sehr aufwendigen Wahlkombination möchten wir uns auf diesem Wege recht herzlich bei allen bedanken. Wir möchten uns aber auch bei den vielen Arbeitgebern bedanken, die ihre Mitarbeiter*innen für die Ermittlung des Ergebnisses am Montag problemlos freigestellt haben.

Die Wahlvorbereitungen liefen bereits im Sommer 2018 an. Die vielen Abschlussarbeiten mit Statistiken und Datenaufbereitungen, aber auch das Aufräumen, Sortieren etc. der Wahlunterlagen zogen sich bis mindestens Ende Juni 2019 hin.
Aus Sicht der Stadt ist es immer wieder höchst erfreulich, dass sich neben den städtischen Mitarbeiter*innen darüber hinaus viele Bürgerinnen und Bürger bereiterklären, ehrenamtlich als Wahlhelfer in den Wahllokalen mitzuwirken und so ein Zeichen für eine funktionierende Demokratie setzen. Ohne dieses Engagement wären die Wahlen absolut nicht durchführbar.

Natürlich freuen wir uns, wenn sich interessierte Bürgerinnen und Bürger melden, die sich bei einer der nächsten anstehenden Wahlen ebenfalls als Wahlhelfer*in zur Verfügung stellen.
Es wäre schön, wenn wir bei der nächsten Wahl wieder auf Sie zurückgreifen dürften. Wir sind immer bestrebt, es beim nächsten Mal besser zu machen. Deshalb wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie unserer Wahlleitung ein kurzes Feedback per Mail an wahlen@ueberlingen.de geben könnten.

 
Nun noch ein paar Zahlen zum Schluss:
- 260 Wahlhelfer*innen waren in 20 Urnen- und 6 Briefwahlbezirken eingesetzt
- 20 Wahlhelfer standen in Sonderfunktion (IT, Recht, Verpflegung etc.) zur Verfügung
- 4 Wahlhelferschulungen à 2,5 Stunden wurden absolviert
- 18.683 Wahlberechtigte waren in die Wählerverzeichnisse eingetragen*
- 4.840 davon haben Briefwahl beantragt*
- 1.647 Anträge davon wurden über das Internet beantragt*
- 6 Auszubildende waren für die Bearbeitung der Briefwahlanträge eingesetzt
- Ca. 800 Änderungen wurden ab dem 15.04.2019 im Wählerverzeichnis durch persönliche Lebensveränderungen (Wegzug, Tod, Umzug innerhalb, Zuzug etc.) vollzogen
- 37 sog. Auslandsdeutsche wurden in das Wählerverzeichnis EU-Wahl eingetragen
- 12 in Überlingen wohnhafte EU-Bürger haben sich ebenfalls eintragen lassen
- 105 PCs wurden für die Stimmzettelerfassung bei den Kommunalwahlen benötigt; verteilt auf 3 Verwaltungsgebäuden (Torhaus, Weiße Villa und Bauamt)
 

Ganz herzlichen Dank
 
Jan Zeitler, Oberbürgermeister                 
Matthias Längin, Vorsitzender Gemeindewahlausschuss        
Michael Moser, Wahlleitung
 
*Grundlage ist die Gemeinderatswahl