Entwicklung des Wohnbaugebiets "Südlich Härlen"

Städtebauliches Konzept zur Entwicklung des Baugebiets „Südlich Härlen“
 
Die Stadt Überlingen plant in den nächsten Jahren die Entwicklung des zukünftigen Baugebiets „Südlich Härlen“. Zur Klärung der grundsätzlichen städtebaulichen Entwicklungsmöglichkeiten führte die Stadt Überlingen eine Planungskonkurrenz unter fünf teilnehmenden Planungsbüros durch. Zur Teilnahme an der Planungskonkurrenz wurden fünf Arbeitsgemeinschaften aus Stadtplaner/innen bzw. Architekten/innen und Landschaftsarchitekten/innen eingeladen.Vier der eingeladenen Teilnehmer haben einen Beitrag eingereicht. Am Freitag, 30.11.2018, tagte die Beurteilungskommission zur Planungskonkurrenz „Südlich Härlen“. Die Kommission setzte sich aus externen Fachgutachtern, Gemeinderäten sowie Vertretern der Stadtverwaltung zusammen. Die Beurteilungskommission empfiehlt dem Gemeinderat den Beitrag der Arbeitsgemeinschaft HÄHNIG GEMMEKE Freie Architekten BDA, Tübingen mit Planstatt Senner, Johann Senner, Überlingen als Grundalge zur weiteren Entwicklung des Baugebiets „Südlich Härlen“. In Abstimmung mit der Stadtverwaltung wurde das mit dem 1. Preis ausgezeichnete und durch den Gemeinderat am 17.12.2018 beschlossene Konzept anschließend überarbeitet. Der überarbeitete städtebauliche Entwurf wurde in der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats am 06.11.2019 als Grundlage für die Bauleitplanung beschlossen.

Typ Name Datum Größe
pdf Städtebauliches Konzept Südlich Härlen 20.01.2020 20,656 MB