Aktuelle Meldungen

In dieser Rubrik finden Sie die aktuellen Meldungen der Stadt Überlingen.

Informationen zur Landesgartenschau finden Sie unter
www.ueberlingen 2020.de

Bitte beachten Sie auch den Online-Auftritt der Überlingen Marketing und Tourismus GmbH auf
www.ueberlingen-bodensee.de

Zahl der Gewerbeanzeigen im 1. Quartal 2022 (25. Mai 2022)

Anzeigepflichtige Tatbestände
Gemäß §14 der Gewerbeordnung (GewO) muss der Gewerbetreibende persönlich ein Gewerbe bei der zuständigen Behörde (Stadt oder Gemeinde) an-, um- oder abmelden. Dieser Anzeigenpflicht muss nachkommen, wer einen selbständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes, einer Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle anfängt.
Die Gewerbeanzeige hat innerhalb von 14 Tagen nach Beginn der Tätigkeit zu erfolgen.

Ebenfalls einer Gewerbeanzeige bedarf es wenn
der Betrieb verlegt wird, der Gegenstand des Gewerbes gewechselt oder auf Waren oder Leistungen ausgedehnt wird, die bei Gewerbebetrieben der angemeldeten Art nicht geschäftsüblich sind, oder der Betrieb aufgegeben wird.

Zuständig
Die Gewerbeanzeigen werden im Bürgerservice Ü.-Punkt direkt per EDV erfasst. Somit entfällt „das lästige“ Ausfüllen von Formularen. Der Anzeigepflichtige erhält in wenigen Minuten seine Gewerbeanzeige.

Kosten
Die Gewerbeanzeige kostet derzeit gemäß städtischer Verwaltungsgebührensatzung 50,60 €. Die Gebühr muss in bar oder als EC-Kartenzahlung beglichen werden.

Möglichkeiten, Termine zu vereinbaren:
Online-Buchungssystem über die Homepage www.ueberlingen.de Online-Buchungssystem über die App„cleverq“  (kostenlos im AppStore für Android und IOS) Telefonisch unter Tel. 07551-991188
Bitte informieren Sie sich im Voraus ob für die Ausübung Ihres Gewerbes Erlaubnisse von anderen Behörden eingeholt werden müssen (IHK etc.). 

Grafik Gewerbeanzeigen 1. Quartal 2022 (58,9 KB)