Mit Ihren Kind/ern ins Ausland reisen …

Liebe Eltern,
bevor die Urlaubszeit beginnt, die Koffer gepackt werden und die Vorfreude auf die „schönsten Tage im Jahr“ den Siedepunkt erreicht, möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, zu überprüfen, ob Ihr Kind – noch – ein gültiges Reisedokument besitzt.

Je nach - ausländischem - Reiseziel und dem Alter Ihres Kindes, haben Sie die Möglichkeit zwischen drei verschiedenen Dokumentenarten zu wählen. Grundsätzlich ist anzumerken, dass unabhängig von der angegebenen Gültigkeit in einem Dokument, dieses ungültig ist bzw. wird, wenn die Person (auch bzw. gerade Babys / Kleinkinder, die sich schnell im Aussehen verändern) nicht mehr zweifelsfrei anhand des Passfotos zu identifizieren ist bzw. wesentliche Angaben (außer z.B. Größe und Wohnort) im Dokument falsch sind.
 
Dokumentenarten:
Kinderreisepass
Reisepass oder
Personalausweis
 
Wir raten Ihnen für Kinder zwischen 0 bis 10 bzw. 12 Jahren zu einem Kinderreisepass. Der Vorteil ist bei diesem Dokument, dass dieser relativ einfach und ohne erhebliche Kosten ausgestellt und mehrfach durch ein neueres Passfoto des Kindes aktualisiert werden kann. Er wird in fast allen Ländern der Erde als Reisedokument anerkannt, außer z.B. bei Reisen in den USA oder bei einem entsprechenden Zwischenstopp.
 
Ein weiteres Reisedokument ist der Reisepass. Dieser ist zwingend für alle Personen zur Einreise in die USA vorgeschrieben. Unabhängig vom jeweiligen Alter.
 
Der Personalausweis ist sinnvoll für Kinder / Jugendliche ab dem Alter von 10 bzw. 12 Jahren. Mit diesem Dokument sind Reisen innerhalb von Europa problemlos möglich.
 
Welches Dokument in welchem Reiseland akzeptiert wird, erfahren Sie unter www.auswaertiges-amt.de oder beim entsprechenden Konsulat. Bitte erkundigen Sie sich vor der Beantragung eines Dokumentes über die Einreisebedingungen Ihres Urlaubslandes. Ihre Pass- und Ausweisbehörde (Bürgerservice Ü.-Punkt) kann und darf hierüber keine Auskunft erteilen.
 
Bitte beachten Sie ferner, dass bei Flugreisen die Fluggesellschaften nicht alle - vorläufigen - Dokumente anerkennen. Informieren Sie sich deshalb zusätzlich bei Ihrem Reisebüro bzw. Ihrer Fluggesellschaft über die jeweiligen Beförderungsbedingungen.
 
Kinder und Jugendliche mit der deutschen Staatsangehörigkeit unterliegen bis zu ihrem 16. Lebensjahr zwar nicht der gesetzlichen Ausweispflicht und somit ist es grundsätzlich auch nicht notwendig ein Ausweisdokument für ein Kind zu beantragen. Dies gilt aber nur so lange, wie man nicht ins Ausland verreist.
 
Bei Fahrten ins Ausland kann der Umstand, kein oder kein gültiges Ausweisdokument zu besitzen, zu erheblichen Schwierigkeiten führen und erfordert dann einen Besuch bei der Auslandsvertretung der Bundesrepublik Deutschland. Dies verursacht unnötige Kosten und bedeutet für Sie einen erheblichen Zeitverlust bei der Reise.
 
Wir können aufgrund unserer Erfahrung und der Nähe zur Schweiz, Frankreich, Lichtenstein und Österreich sehr dazu raten, ein entsprechendes Dokument für Ihr(e) Kind(er) zu beantragen.
 
Zur Beantragung müssen Sie verschiedene Dokumente vorlegen. So ist u.a. eine Zustimmungserklärung der Sorgeberechtigten zwingend erforderlich. Weitere Informationen zu den erforderlichen Unterlagen erhalten Sie auf unserer Homepage www.ueberlingen.de oder kommen Sie einfach bei uns vorbei. Wir informieren Sie gerne.
 
Ihr Team vom Bürgerservice Ü.-Punkt