05.12.2023

Sprechstunde der kommunalen ehrenamtlichen Beauftragten für die Anliegen von Menschen mit Behinderungen

Die kommunale ehrenamtliche Beauftragte für die Anliegen von Menschen mit Behinderungen, Frau Irene Wickbold, wurde am 28. September 2022 vom Gemeinderat ernannt. In ihrer Funktion fungiert sie als Ansprechpartnerin für eine Vielzahl von Anliegen von Menschen mit Behinderungen und agiert in erster Linie in beratender Funktion. Ihr Aufgabenbereich umfasst unter anderem die Förderung der Barrierefreiheit, die Stärkung von Interessenvertretungen und die Ausführung der Aufgaben als Inklusionsbeauftragte der Stadt.

Frau Wickbold ist ausschließlich per E-Mail unter behindertenbeauftragte@ueberlingen.de erreichbar. Während ihrer Sprechzeiten steht sie persönlich zur Verfügung.

Die nächste Sprechstunde findet am Donnerstag, den 21. Dezember 2023, von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr im Torhaus, Christophstr. 1, 2. Obergeschoss im Sitzungszimmer statt.

Eine vorherige Terminabsprache ist nicht erforderlich. Der barrierefreie Zugang erfolgt über das Treppenhaus oder den Fahrstuhl des angrenzenden Parkhaus West, und die entsprechende Beschilderung weist den Weg.

Die Termine für das Jahr 2024 werden rechtzeitig bekannt gegeben.

22.02.2024
Öffentlicher Auftakt der überparteilichen Europa-Union Bodenseekreis ins Kommunal- und Europawahljahr 2024
Die überparteiliche Europa-Union setzt sich für ein demokratisches Europa der Bürgerinnen und Bürger ein. Fast alle Kommunen des Bodenseekreises und zahlreiche des Landkreises Ravensburg sind neben ca. 100 weiteren Mitgliedern Träger des Vereins.
21.02.2024
Erneuerbare Energien im Bodenseekreis
Dialogveranstaltung der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Überlingen Owingen Sipplingen am 12. März 2024 in Owingen Die Auswirkungen der Energiewende werden auch in der Region Bodensee-Oberschwaben sichtbar. Die Landesregierung hat beschlossen, dass zwei Prozent der Regionsfläche für den Ausbau von Windenergie und Freiflächensolaranlagen bereitgestellt werden müssen. Für die Suche nach geeigneten Flächen ist der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben verantwortlich. Im Bereich der Windenergie hat der Regionalverband im Bodenseekreis drei Vorranggebiete in der Größenordnung von rund 300 Hektar ausgemacht. Die Flächen liegen auf dem Hochbühl zwischen Owingen und Überlingen, in Betenbrunn bei Heiligenberg und am Gehrenberg bei Markdorf.
Suche
Stadt Überlingen