Städtebauliches Erneuerungsgebiet „Lippertsreuter Straße“ – Einladung zur Informationsveranstaltung am 06.07.2022 um 18:00 Uhr

Die Stadt Überlingen beabsichtigt, für den Bereich „Lippertsreuter Straße“ eine städtebauliche Sanierungsmaßnahme durchzuführen. Der Gemeinderat der Stadt Überlingen hat daher in seiner Sitzung am 05.05.2021 den Beginn der vorbereitenden Untersuchungen zur Vorbereitung der Sanierung beschlossen.

Mit diesen vorbereitenden Untersuchungen wurden bereits Beurteilungsgrundlagen über die Notwendigkeit der Sanierung, die sozialen, strukturellen und städtebaulichen Verhältnisse und Zusammenhänge sowie die anzustrebenden, allgemeinen Ziele und die Durchführbarkeit der Sanierung gewonnen.
Das Erneuerungsgebiet erstreckt sich entlang der Hochbild- und Lippertsreuter Straße und umfasst Teile der Schlachthausstraße, Obertorstraße, der Unteren St. Leonhardstraße, der Hägerstraße, der Owinger Straße sowie Teilbereich des Geranienwegs, des Primelwegs sowie des Burgbergrings. Die genaue Abgrenzung ist dem nachfolgenden Lageplan (maßstabslos) zu entnehmen.

Nach Abschluss der vorbereitenden Untersuchungen sowie der Befragung der Einwohner, Grundstückseigentümer sowie Pächter findet am Mittwoch, 06.07.2022 um 18:00 Uhr, im Schulungssaal der Freiwilligen Feuerwehr Überlingen (Schlachthausstraße 12, 88662 Überlingen), eine Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit statt. Hierzu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Im Rahmen der Veranstaltung wird die städtebauliche Erneuerungsmaßnahme inhaltlich vorgestellt. Rückfragen der Öffentlichkeit sind möglich.

Bitte beachten Sie, dass auf dem Feuerwehrgelände für BesucherInnen keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Bitte nutzen Sie die öffentlichen Parkplätze im weiteren Umfeld.


22.02.2024
Öffentlicher Auftakt der überparteilichen Europa-Union Bodenseekreis ins Kommunal- und Europawahljahr 2024
Die überparteiliche Europa-Union setzt sich für ein demokratisches Europa der Bürgerinnen und Bürger ein. Fast alle Kommunen des Bodenseekreises und zahlreiche des Landkreises Ravensburg sind neben ca. 100 weiteren Mitgliedern Träger des Vereins.
21.02.2024
Erneuerbare Energien im Bodenseekreis
Dialogveranstaltung der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Überlingen Owingen Sipplingen am 12. März 2024 in Owingen Die Auswirkungen der Energiewende werden auch in der Region Bodensee-Oberschwaben sichtbar. Die Landesregierung hat beschlossen, dass zwei Prozent der Regionsfläche für den Ausbau von Windenergie und Freiflächensolaranlagen bereitgestellt werden müssen. Für die Suche nach geeigneten Flächen ist der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben verantwortlich. Im Bereich der Windenergie hat der Regionalverband im Bodenseekreis drei Vorranggebiete in der Größenordnung von rund 300 Hektar ausgemacht. Die Flächen liegen auf dem Hochbühl zwischen Owingen und Überlingen, in Betenbrunn bei Heiligenberg und am Gehrenberg bei Markdorf.
Suche
Stadt Überlingen